Schülerzeitungswettbewerb der Länder

Und wieder war es Juni und wieder durften wir den Schülerzeitungswettbewerb der Länder fotografisch dokumentieren. Bereits im letzten Jahr konnten wir auf der Preisverleihung im Bundesrat dabei sein. Diesmal war uns das nicht genug und so begleiteten wir das Team und die Teilnehmer auch während des Wochenendes auf Streifzüge durch Berlin, interessante Workshops zum Thema Jugendmedien und einer fröhlichen Zeit des Beisammenseins.

Aber von Anfang an.

Der Schülerzeitungswettbewerb wird seit 2004 von der Kultusministerkonferenz und der Jugendpresse Deutschland veranstaltet und lädt jährlich alle Schülerzeitungen dazu ein, ihre Werke einzuschicken. Hieraus werden dann die Besten (in diesem Jahr 25 aus etwa 1800) ausgewählt und im Berliner Bundesrat prämiert. Beteiligt sind hieran unter anderem Gruner + Jahr und die Journalistenakademie der Friedrich Ebert Stiftung.

Am Samstag begann der Wettbewerb mit dem Einchecken im Hostel in der Nähe des Ostkreuzes und startete dann voll durch mit verschiedenen Streifzügen. Anschließend ging es hungrig in das Brauhaus, um den Abend gemütlich ausklingen zu lassen.

Sonntag ging es auf die Insel Berlin im Treptower Park, um den Redakteuren mit unterschiedlichen Workshops neuen Input zu geben. Außerdem konnten sie sich untereinander austauschen und wurden grillerisch versorgt.

Montag fand dann endlich die offizielle Preisverleihung im Bundesrat in der Nähe des Potsdamer Platzes statt. Wribbelig saßen die Schüler auf ihren Stühlen und der Plenarsaal erlebte einmal einen ganz neuen Altersdurchschnitt. Ralph Caspers, Moderator von „Wissen macht Ah!“ führte durch das Programm und zu aller Freude überreichte Bundesratspräsidentin Hannelore Kraft einige Preise und beglückwünschte die Teilnehmer.

Alles in allem eine tolle Veranstaltung und somit geht ein ganz großes Lob an das Team der Jugendpresse für die fabelhafte Organisation. Und natürlich ein großes Dankeschön dafür, dass wir wieder dabei sein durften. Es war hoffentlich nicht das letzte Mal 🙂

Hier nun ein paar visuelle Eindrücke. Mehr findet ihr auf www.schuelerzeitung.de